Botschaften des Films „Kolberg“ jenseits von „Durchhalten“ (oder war es doch nur ein „morale booster“

Sehr schnell wandte sich die Diskussion des Kolberg-Films der Frage zu, ob es sich um einen Durchhaltefilm oder um einen „morale booster“ handelt. Ein älterer Herr warf sogar die Frage auf, ob es möglicherweise um einen Antikriegsfilm handle. Auch die Frauenrolle wurde diskutiert.

Weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Und weiter zum Thema: mit Menschen reden, die sich nicht für rechts halten

Damit keine Missverständnisse entstehen: Ich suche nicht nach Menschen mit rechten Ansichten. Im Gegenteil, in meiner Freizeit suche ich bevorzugt Orte auf, an denen ich vermute, nicht auf rechte Ansichten zu stoßen. Mittlerweile weiß ich aber, dass ich überall auf Überraschungen gefasst sein muss.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

mit Rechten reden (oder auch nicht): Tipps für gewöhnliche Menschen

Anlässlich der Buchmesse und der dortigen Ereignisse und anlässlich des Buches von Daniel-Pascal Zorn, Per Leo und Maximilian Steinbeis wird einmal wieder darüber diskutiert, ob man mit Rechten reden soll, und wenn ja, wie.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Meine jüngste Erfahrung mit einer Frau, die rechte Ansichten vertrat

(Immer noch tue ich mich schwer, sie als Rechte zu bezeichnen. Sie war eine Cafébekanntschaft, mit der ich mich über unverfängliche Themen unterhielt, aber mit der Zeit war mir immer deutlicher geworden, dass ich außer unverfänglichen Themen nichts mit ihr besprechen wollte, was Gespräche mit ihr sehr anstrengend und belanglos machte. Dass sie rassistisch war, wusste ich schon lange; immer wieder machte sie Andeutungen, dass es nicht mehr so sei wie früher und dass es immer schlimmer würde – ja, die vielen Flüchtlinge eben.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare

Das richtige Alter

Es scheint Konsens zu sein, dass man erst ab einem bestimmten Alter Jugendlichen über die Shoah erzählen darf, und erst gestern hat mir jemand, der Erfahrung mit Schulklassen hat, erzählt, dass seiner Ansicht nach die neunte Klasse das früheste richtige Alter sei. (Wenn man auch Hauptschüler_innen unterrichten will, ist es auch das späteste richtige Alter, da manche Haupt und auch Gesamtschüler_innen die Schule bereits nach der neunten Klasse verlassen und dann nur noch als Berufsschüler_innen greifbar wären.)

(Ganz unten findet sich ein Link zu einer Liste von Leseempfehlungen. Damit er nicht verlorengeht, poste ich ihn auch hier: https://www.jmberlin.de/sites/default/files/jmb_lesenswerte-buechera4.pdf)

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen