Archiv des Autors: susanna14

Eigentlich lässt sich zur Rede von Björn Höcke nicht mehr viel sagen.

Als ich gestern Twitter einschaltete, war meine Timeline voll mit Kommentaren zur Rede von Björn Höcke. Am stärksten wurde der Ausdruck „Denkmal der Schande“ kritisiert. Meine erste Assoziation war die Paulskirchenrede von Martin Walser – Björn Höcke ist nicht der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized

Nicht die Pathologisierung ist das Problem

Am Montag bin ich über meine Twitter-Timeline auf den Text von Jürgen Fritz „Warum Sie mit psychopathologisch gestörten Gutmenschen nicht diskutieren sollten“ gestoßen. Ich war neugierig auf seine Argumentation und las bis zu der Stelle, wo er erklärt, warum seiner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Jahresrückblick: Über die Angst, rassistisch genannt zu werden / über die Angst, antisemitisch genannt zu werden

Im vergangenen Jahr habe ich Menschen kennengelernt, die Angst haben, rassistisch genannt zu werden, ich habe Menschen kennengelernt, die Angst haben, antisemitisch genannt zu werden, und ich habe gelernt, dass es Menschen gibt, die leider viel zu wenig Angst haben, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized

Jahresrückblick: noch einmal Köln

Es ist die Zeit der Jahresrückblicke, und einer dieser Rückblicke gilt in der Jungle World dem missglückten Anfang des Jahres 2016: der Silvesternacht in Köln. Im Dossier der Weihnachtsausgabe der Jungle World finden sich Artikel von Hannah Wettig („Hört auf, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized

Kein Lesetipp: „Der lange Schatten der Täter“

Ich beschäftige mich schon seit ziemlich langer Zeit (seit über zehn Jahren) mit den intergenerationellen Auswirkungen von NS-Täterschaft. Im Sommer habe ich mir daher ein neues Buch zugelegt, „der lange Schatten der Täter“ von Alexandra Senfft, Enkelin von Hanns Ludin, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized